Hektik, Panik, Fusspilz!

Mein Tag fing heute ungefähr so an: HEKTIK, PANIK, FUSSPILZ! Na gut, zum Glück nur „ungefähr“ und ohne Fusspilz, aber der Rest stimmt ziemlich genau. Was passiert ist? Zunächst gar nichts. Ich war vorbereitet, wie eigentlich fast immer.

Heute früh sollte es nach München gehen zu meinem eigenen, naja zumindest von mir initiierten und organisierten Presse-Lunch. Ich überlege gestern Abend in Ruhe, was ich anziehe, packe alles zusammen, denke darüber nach, wann ich los muss, wenn ich um 8.15h Boarding habe, bestelle ein Taxi vor, stelle mir den Wecker – so rechtzeitig, dass ich morgens noch die Nägel lackieren und in Ruhe Frühstücken kann. Dann gehe ich ins Bett und kann nicht schlafen. Bin total unruhig und weiß nicht, warum. Und jeder, der mich gut kennt, weiß, dass ich sofort (und zwar wirklich S O F O R T) einschlafe, sobald ich die Horizontale eingenommen habe. Ich frage mich also, was mich nicht zur Ruhe kommen lässt und schlafe aber irgendwann über mein Gegrübel hinweg ein.

Als ich aufwache, stelle ich fest, dass der Wecker noch nicht geklingelt hat. Auch das passiert in meinem Leben innerhalb einer Arbeitswoche nicht. Nie. Nein, es passiert wirklich nie. Ich liege also so da, noch bevor ich auf die Uhr gucken kann, döse so im Halbschlaf noch vor mich hin und denke plötzlich: „Wenn ich um 8.15h Boarding habe und das Taxi auf 8.25h vorbestellt habe, dann…. WAIT WHAT?!?! DANN IST DAS VERDAMMT NOCHMAL ZU ZU ZU SPÄT!… und dann überschlugen sich meine Gedanken mit den daraus folgenden Wahrheiten, wie „und dann habe ich wohl auch den Wecker auf 7.40h statt auf 6.40h gestellt und und und überhaupt…MIST!“ Ich denke an den Film „3 Hochzeiten und ein Todesfall“: SHIT SHIT SHIT – Ihr erinnert Euch vielleicht.

Um 7.35h bin ich aufgewacht. Interessanterweise habe ich es geschafft, innerhalb von 6 Minuten zu duschen und meine Haare zu föhnen (das war wohl das erste Mal in meinem Leben, dass ich die von meinem Frisör immer so betonten „dünnen und dazu noch wenigen Haare“ geschätzt habe!) und war sogar rechtzeitig am Flughafen, am Gate, beim Boarding. Wahnsinn. Ein entspannter Tag startet anders – aber die Presse-Lunches waren ein voller Erfolg, auch ohne Frühstück und ohne rote Fingernägel.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s