Bergfest? Halbzeit!

6 Monate Sabbatical sind um. 6 Monate Sabbatical habe ich noch vor mir. Es fühlt sich nicht so an. Das Glas ist definitiv halbvoll. Ich fühle mich, als würde ich seit 2 Jahren nicht mehr arbeiten und es ist ein unglaublich fantastisches Gefühl, noch mal die selbe Zeit lang frei zu haben. Frei, um zu Reisen, die Welt, mich selbst und neue Leute kennen zu lernen. Ich bin mental so weit weg von allem, was sonst mein Leben so bestimmt hat und es fühlt sich gut an. Frei irgendwie. Ja, Freiheit trifft es ganz gut. Morgen fliege ich zurück nach Hause. Was ich in der Woche darauf mache? Ich habe noch keine Ahnung. Und alleine dieses Gefühl ist unbezahlbar, wie Mastercard es ausdrücken würde.

Während ich über die Headline dieses Posts nachdenke, stolper ich über den Unterschied von „Halbzeit“ und „Bergfest“.

Offensichtlich ist „“Bergfest“ – im Unterschied zu dem identisch anwendbaren, aber eher sachlich-neutralen Wort „Halbzeit“ – vielschichtiger und besitzt eine wertende Komponente. Der betrachtete Zeitraum wird mit einer Bergbesteigung verglichen. Das Symbol Berg deutet an, dass der bereits absolvierte Abschnitt anstrengend oder anderweitig anspruchsvoll gewesen ist, und dass man eventuell den verbleibenden Abschnitt trotz gleicher Länge mit weniger Anstrengung zu bewältigen hofft.“ Hm. Passt dann also Bergfest gerade zu mir oder gerade eben nicht? Ich finde es extrem schwierig zu beurteilen, ob das erste Halbjahr meines Sabbaticals anstrengender oder anspruchsvoller war, als der zweite Teil sein wird. Woher soll ich das jetzt wissen? Wenn man nach Bildern zu dem Thema sucht, findet man welche mit „50% geschafft zum Ziel“ … aber wenn man gar kein Ziel hat, kann man ja auch nicht 50% geschafft haben. Hm. Als wenn man immer auf irgendetwas hinarbeiten muss. Kann man auch einfach mal Sein und Leben ohne konkretes Ziel, das man gerade verfolgt oder ist das schon gar nicht mehr möglich? Habe ich ein Ziel – wieder kommt diese Frage in mir auf. Ich weiß es nicht, was wohl so viel heißt, wie nein. Ich wollte relaxter leben, mehr im Hier und Jetzt sein und viel von der Welt sehen. Wenn es danach geht, bin ich ganz gut dabei. Nee, sehr gut, um ehrlich zu sein. Wir tendieren ja immer dazu, alles kleiner zu machen, als es ist. Aber hey, ich bin wirklich extrem relaxed inzwischen und mache mir deutlich weniger Gedanken darüber, was morgen oder übermorgen ist. Und viel gesehen und erlebt hab ich so oder so schon:

8 Länder (davon 6 neue), 23 Flüge, 23 Orte (davon 18 neue), 14 neue Leute, die ich kennenlernen durfte, 8 sehr enge Freunde, die mit mir gereist sind bisher und viiiiele Leute, die ich wiedergetroffen oder besucht habe.

Ich freue mich sehr auf alles, was kommt mit der gleichen Intensität, Vielschichtigkeit, gleich anstrengend und vor allem gleich WUNDERVOLL und entscheide mich somit für Halbzeit und gegen Bergfest. Es ist einfach ganz sachlich gesehen die Hälfte einer wunderbaren Auszeit vorüber und die zweite Hälfte liegt noch vor mir. Ohne Wertung. Und ich kann definitiv eins sagen: Das Sabbatical zu machen, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens! Do more what makes your Soul happy? – Yes I do!

Was ich im zweiten Halbjahr vorhabe? Ich weiß es noch nicht, ich habe keinen Plan. Alles ist möglich. Ein herrliches Gefühl.

An dieser Stelle möchte ich aber mal eine großes DANKESCHÖN loswerden an Euch alle! Danke fürs Folgen, Lesen, Kommentieren (in welcher Art und Weise auch immer), Mut machen, Mitlachen, Mitweinen… Ihr seid toll und habt mir so oft Halt gegeben! DANKE dafür!

 

Ein Gedanke zu “Bergfest? Halbzeit!

  1. Erst Bergfest, mir kommt es so ewig vor:-)!
    Auf der anderen Seite bin ich froh, dass noch ein halbes Jahr vor mir liegt, um dir zu folgen, zu genießen und mich zu freuen, dass ich gefühlt so nah bei dir bin!!!!
    Freu mich auf Dich!!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s