My happy place!

Jeder hat ja im Leben so seine Orte, die zu einem individuellen „happy place“ werden oder es einfach sind. Provincetown, das auch liebevoll p-town genannt wird, ist für mich ein solcher happy place. Ich merke es, wenn ich einfach hier bin. Alles fühlt sich leicht an und ich fühle mich rundum wohl. Die Gedanken sortieren sich, ich komme innerlich total zur Ruhe. Ich liebe jede Muschel am Strand, jeden Sonnenstrahl, kann mich nicht sattsehen an dem Blick auf den Hafen und nicht oft genug die lange Hauptstraße (commercial street) von East End nach West End und zurück laufen, ich liebe das Bunte, das Relaxte, die Menschen hier und den gesamten Ort. Natürlich hat es auch immer viel mit dem Wetter zu tun. Und seit ich hier bin scheint nun mal die Sonne. Na gut, ab dem ersten Morgen – so ehrlich wollen wir mal sein. Aber es geht mir hier einfach rundum gut.

Wie soll ich P-Town beschreiben? Es ist einfach wunderschön und bunt und eine open minded gay-community mit vielen knallig gekleideten Transvestiten, viel Kunst und viele Künstler, viele Ateliers, sehr ruhig, freundlich & friedlich, alle sind gelassen, relaxed, es herrscht eine Art urbanes Urlaubsfeeling, daneben dann gleich der Strand mit Ebbe und Flut und dem Blick auf den Hafen, der Pier, die vielen kleinen Läden, es ist einfach pure Leichtigkeit, farbenfroh und ein so positives Lebensgefühl irgendwie. Man kann es am besten in Bildern darstellen.

Von den vielen kleinen individuellen Kunst-Gallerien, die es hier gibt, hab ich besonders viel Zeit in der Steve Katz Memories Gallery (169 Commercial Street) verbracht und mit dem Lebenspartner von Steve Katz gequatscht. Und ich finde die naked body Bilder wirklich sehr besonders und um ehrlich zu sein sehr ästhetisch – ausnahmsweise durfte ich Fotos machen. Auch die weiteren Fotographien haben mir sehr gut gefallen.

SteveKatz_bodies5f5SteveKatz_bodies5f8SteveKatz_bodies5f9SteveKatz_bodies5f4

 

Und in einer kleinen Gallerie hab ich ihn hier entdeckt… priceless:

honeyteddy

Und dann natürlich ein Traum-Laden: Monty´s! Alles voller Weihnachts-Schmuck. Ich hab gefragt, ob es den Laden das gesamte Jahr über gibt und er antwortet nein, wir öffnen immer erst nach…. na? Na klar: COLUMBUS-DAY!!! Ich flipp echt aus hier mit diesem Columbus….

 

Abschließend noch kurz meine Tops zum Thema Essen & Coffee:

Essen: Lobster Pot (Restaurant), The Canteen (Imbiss) und Angel Foods (Min-Supermarkt mit täglich frisch gekochten Suppen – seeeehr zu empfehlen!)

Coffee: Mit großem Abstand: café@Spindler´s – und man sitzt zwar an der Straße aber „with a view“!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s